Findet das Stipendienprogramm als Präsenzveranstaltung oder ausschließlich online statt?

Auf Basis der aktuellen Situation (Stand: 19.05.2020) ist es uns gestattet, das Sommercamp wie geplant als Präsenzveranstaltungen, jedoch mit einigen Einschränkungen (siehe hierzu: “Wie wird sichergestellt, dass ich mich nicht mit Corona anstecken kann?”) stattfinden zu lassen. Entsprechend planen wir, dass wir das Sommercamp gemeinsam als Gruppe im Sauerland verbringen. Ob jedoch Vortreffen, Zwischentreffen und Herbstcamp als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden, hängt von weiteren Faktoren ab und ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Wir bitten um euer Verständnis und verweisen euch dazu auf unsere Facebook– und Instagramseite für aktuelle Informationen.

Was passiert, wenn die Corona-Beschränkungen wieder verstärkt werden?

Die Durchführbarkeit des Sommercamps ist abhängig von der aktuellen Gefahrenlage und den damit verbundenen Beschlüssen und Empfehlungen von Bund und Land. Auf Basis der aktuellen Situation (Stand: 19.05.2020) ist es gestattet, das Sommercamp wie geplant als Präsenzveranstaltungen, mit einigen Einschränkungen (siehe hierzu: “Wie wird sichergestellt, dass ich mich nicht mit Corona anstecken kann?”) stattfinden zu lassen. Wir können jedoch nicht vorhersehen, wie sich die Lage entwickeln wird und bitten euch daher um Verständnis, dass sich die Programmplanungen entsprechend der Entwicklungen kurzfristig ändern können. Sollten Zusammentreffen in unserer Gruppe zu diesem Zeitpunkt nicht möglich sein, planen wir, ein entsprechendes Ausweichprogramm digital durchzuführen. Bitte informiert euch deshalb regelmäßig auf Facebook und Instagram über die aktuelle Situation.

Wie wird sichergestellt, dass ich mich nicht mit Corona anstecken kann?

Die Sicherheit unserer RuhrstadtTRÄUMER-Stipendiat*innen und der begleitenden Seminarleitungen hat für uns oberste Priorität. Daher stehen wir in ständigem Kontakt mit unseren Partnern und Förderern und treffen in Rücksprache mit ihnen alle möglichen und nötigen Sicherheitsmaßnahmen, um die Durchführung des RuhrstadtTRÄUMER-Programms, insbesondere des Sommercamps im Juli 2020, unter strikter Einhaltung der aktuellen Hygienerichtlinien zu ermöglichen und unseren Teilnehmenden gleichzeitig eine intensive, fröhliche und lehrreiche Zeit zu bescheren.
Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehören unter anderem die Unterbringung der Teilnehmenden und Seminarleitungen in Einzelzimmern, die Sicherstellung von Seminarräumen in empfohlener Größe zur Wahrung der 1,5-Meter-Distanz zwischen allen Beteiligten sowie dessen kritische Überwachung. Es besteht außerdem die Möglichkeit (abhängig vom Wetter), während des Seminars viel Zeit im Freien zu verbringen. Selbstverständlich stehen darüber hinaus genügend Waschmöglichkeiten sowie Mund-Nasen-Masken zur Verfügung und auch die Verpflegung der Gruppe findet unter entsprechenden Richtlinien statt. Alle Teilnehmenden verpflichten sich, zum Schutz der Gruppe die aktuellen Hygienevorschriften einzuhalten und Weisungen des Campteams Folge zu leisten.
Trotz aller getroffenen von Bund und Land empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen können wir eine Infektion mit COVID-19 selbstverständlich nicht vollends ausschließen. Die Teilnahme am Programm findet daher ausdrücklich auf eigene Gefahr statt.

Ich bin mir unsicher, ob ich unter den gegebenen Umständen teilnehmen möchte, an wen kann ich mich wenden?

Die aktuelle Corona-Ausbreitung führt bei vielen Menschen zu Verunsicherung. Wir möchten, dass du bestmöglich informiert bist, alle deine Fragen geklärt sind und du dich ohne Angst vor Ansteckung auf das Sommercamp freuen kannst. Anna steht dir dazu jederzeit über verschiedene Kanäle zur Verfügung, per Mail, WhatsApp, Instagram und Facebook sowie telefonisch. Dazu haben wir extra eine Sprechstunde eingerichtet: Diese findet jeden Montag von 17:00-18:30 Uhr statt. Hier kannst du uns alles fragen, was du auf dem Herzen hast, egal, ob es mit Corona zu tun hat oder nicht.
Auch außerhalb dieser Zeiten kannst du uns telefonisch erreichen. Sollten wir wider Erwarten nicht erreichbar sein, melden wir uns schnell bei dir zurück.

Was ist, wenn ich mein Projekt aufgrund von Corona nicht umsetzen darf?

Die Möglichkeiten zur Umsetzung von Projekten in Zeiten von Corona ist von vielen Faktoren abhängig, z.B. ob persönlicher Kontakt zu anderen Menschen bei deinem Projekt notwendig ist, wie eng dieser ist, wie viele Personen und welche Personengruppen du ansprichst usw. Im Sommercamp nehmen wir uns Zeit, diese Themen zu besprechen und überlegen zusammen, welchen Plan B es für dich geben kann oder ob du dich gleich an ein Projekt wagst, für das der direkte (physische) Kontakt zwischen Menschen gar nicht notwendig ist. Du wirst sehen, auch in Corona-Zeiten gibt es unzählige Möglichkeiten, ein cooles Projekt auf die Beine zu stellen! Challenge accepted?!

Was kostet die Teilnahme bei RuhrstadtTRÄUMER?

Nichts, die Teilnahme am Programm ist kostenlos. Alle anfallenden Kosten, wie Verpflegung, Reisekosten und Übernachtung, werden durch eine externe Programmförderung finanziert.

Wo finden die RuhrstadtTRÄUMER Camps statt?

Im Jahr 2020 findet das Sommercamp bei unserem Partner, der Akademie Biggesee, in Attendorn statt. Das Herbstcamp wird in der Villa Froschloch in Dortmund umgesetzt. Vor- und Zwischentreffen werden voraussichtlich in Bochum stattfinden. Die genauen Orte werden noch bekannt gegeben.

Wie lange dauert das RuhrstadtTRÄUMER Programm?

Das RuhrstadtTRÄUMER Programm beginnt mit dem neuntägigen Sommercamp, das in den Sommerferien vom 18.-26. Juli 2020 stattfinden wird, und endet mit dem fünftägigen Herbstcamp in den Herbstferien vom 13.-17. Oktober 2020. Es umfasst insgesamt einen Zeitraum von rund drei Monaten. In dieser Zeit bist du aber nicht permanent mit dem Programm beschäftigt; in der Phase zwischen den Camps teilst du dir deine Zeit frei ein und arbeitest mit deinem Team an der Projektumsetzung.

Ich hab nicht an allen Terminen Zeit, muss ich an jedem Camp teilnehmen?

Mit der Zusage zur Teilnahme am Programm bestätigst du, dass du am gesamten Programm teilnimmst. Unvorhergesehene Ausnahmen gibt es immer (z.B. Krankheit), jedoch ist das Programm so konzipiert, dass die Teilnahme an beiden Camps sinnvoll, wichtig und verpflichtend ist.

Wie gut müssen meine Deutschkenntnisse sein?

Das Programm wird auf Deutsch durchgeführt. Es ist also notwendig, dass du dich auf Deutsch verständigen kannst und dem Programm inhaltlich folgen kannst. Wir möchten allen nicht deutschen Muttersprachler*innen eine Teilnahme ermöglichen und stehen bei Zweifeln zum Sprachniveau gerne für Rückfragen zur Verfügung. Schreib‘ uns einfach eine Mail. Einen Nachweis über deine Sprachkenntnisse benötigen wir nicht.

Wer kann teilnehmen?

Alle Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren, die im Ruhrgebiet wohnen, können am Programm teilnehmen. Du benötigst keine besondere Qualifikation. Du solltest Lust haben, ein Projekt für deine Umgebung zu entwickeln, und offen für neue Ideen und Menschen sein.

Ich habe mich noch nie ehrenamtlich engagiert. Ist RuhrstadtTRÄUMER was für mich?

Um bei RuhrstadtTRÄUMER teilzunehmen, musst du nicht ehrenamtlich engagiert sein. Es reicht aus, wenn du Lust hast, dich mit dem Thema Ehrenamt auseinanderzusetzen und ein eigenes Projekt zu planen und umzusetzen.

Bist du bereits ehrenamtlich engagiert, kannst du dein Wissen mit den anderen Jugendlichen teilen und deine Kenntnisse weiter ausbauen.

Muss ich schon eine Projektidee haben, wenn ich mich bewerben will?

Du musst vor dem Camp noch keine Idee für ein Projekt haben. Falls du aber schon etwas im Kopf haben solltest, kann dir RuhrstadtTRÄUMER natürlich helfen, diese Idee weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Unter „Teilnehmendenprojekte“ findest du eine Auswahl der Projekte, die in den letzten Jahren umgesetzt wurden. Meist handelt es sich dabei um einmalige Veranstaltungen oder regelmäßige Treffen zu gesellschaftlichen Themen, wie Kultur & Soziales, Umwelt und Bildung.

Ich bin schon älter als 20 Jahre / ich bin unter 16 Jahre, kann ich trotzdem mitmachen?

Die Altersbeschränkung gilt als Richtwert, damit der Altersabstand zwischen den Teilnehmenden nicht zu groß wird. Solltest du jünger oder älter sein, kontaktiere uns gerne, dann können wir zusammen schauen, ob eine Teilnahme für dich Sinn macht.

Wer arbeitet bei RuhrstadtTRÄUMER? Wer wird unsere Camps leiten?

Das RuhrstadtTRÄUMER Koordinationsteam kann du hier kennenlernen. Darunter befinden sich auch einige Seminarleiter*innen, die in bunt gemischten Teams mit erfahrenen und neuen Seminarleiter*innen eure Camps leiten werden. Das Besondere: darunter sind auch einige ehemalige Teilnehmende des RuhrstadtTRÄUMER-Programms, die eine entsprechende Ausbildung gemacht haben und seither Camps mitleiten. Eine Übersicht zu unseren Campleiter*innen findest du hier.

Wie läuft so ein Camptag ab?

Ein Camptag gliedert sich in unterschiedliche Sessions, die jeweils ca. 90 Minuten dauern. In den Sessions arbeiten wir mal in der Gruppe, mal alleine oder in kleinen Teams, mal im Campraum, mal draußen, machen mal Aktives, Ruhiges, Kreatives oder Lustiges, je nach Wetter und unseren Bedürfnissen. Dazwischen gibt es kleine Pausen mit Getränken und Snacks und eine größere Mittagspause in der wir gemeinsam essen und chillen. An den Abenden könnt ihr entweder als Gruppe gemeinsam etwas unternehmen oder euch ausruhen, je nachdem worauf ihr Lust habt. An einzelnen Abenden bieten wir euch ein gemeinsames Programm an, wie etwa Lagerfeuer mit Stockbrot.

Was sind Sessions?

„Sessions“ – so nennen wir die einzelnen thematischen Blöcke an einem Camptag. Eine Session geht meist 90 Minuten, manchmal länger, manchmal kürzer, je nachdem, wieviel Zeit ein Thema braucht. In den Sessions werden dann verschiedene Themen besprochen, Spiele gespielt, kreativ Sachen erarbeitet.

Hier ein Beispiel: Eine Session zum Thema „Teambuilding“. Damit die Gruppe besser zusammenwächst, spielen wir gemeinsam ein Teambuildingspiel. Das kann zum Beispiel ein Rätsel sein, was nur gemeinsam gelöst werden kann.


Noch Fragen? Schreib’ Anna!

Juhu! Das RuhrstadtTRÄUMER-Stipendienprogramm 2020 wird wie geplant stattfinden. Natürlich treffen wir Vorkehrungen wegen der Corona-Pandemie, mehr dazu erfahrt ihr in unserem FAQ hier.
+ +
Scroll to Top